DFDS Seaways erneut ausgezeichnet

Zum siebenten Mal geht die Auszeichnung als „Europe’s Leading Ferry Operator“ an DFDS Seaways

Die Reederei DFDS Seaways wurde im türkischen Antalya zum siebenten Mal in Folge als „Europe’s Leading Ferry Operator“ ausgezeichnet. Die Ehrung wurde im Rahmen des „World Travel Award“ vergeben. „Wir sind sehr stolz darauf, bereits den siebten Preis in dieser Kategorie gewonnen zu haben. Die wiederholte Auszeichnung ist eine wunderbare Bestätigung unserer hohen Standards und der harten Arbeit jedes Mitarbeiters“, sagt Max Foster, Passenger Director UK bei DFDS Seaways. DFDS Seaways konnte dabei zahlreiche namhafte Mitbewerber hinter sich lassen.

Das Unternehmen DFDS wurde 1866 als Det Forenede Dampskibs-Selskab (Die Vereinigte Dampfschiffs-Gesellschaft) von dänischen Geschäftsleuten gegründet und begann mit einer Flotte von 19 Schiffen. DFDS Seaways ist ein expandierender Schifffahrtskonzern, der sich mit seinem weitreichenenden Angebot an integrierten Seetransport- und Logistikdiensten zum führenden Unternehmen auf diesem Sektor in Nordeuropa entwickelt hat.

DFDS Seaways

DFDS unterscheidet sich in zwei Geschäftsbereiche. DFDS Logistics umfasst den gesamten Transportverkehr auf Straßen und Eisenbahnen. Darüber hinaus betreibt DFDS Logistics Aktivitäten im Bereich Containerverkehr und Seitenpfortenschiffe. DFDS Seaways, der Geschäftsbereich Schifffahrt, umfasst alle Personen-, Ro-Ro-und RoPax-Aktivitäten und die damit verbundenen Terminals. DFDS Seaways betreibt ein Netzwerk von 25 Routen und verfügt über 50 Fracht- und Passagierschiffe.

DFDS Seaways betreibt nach eigenen Angaben das führende Netzwerk für Seetransporte und Passagen in Nordeuropa und ist zudem einer der größten Anbieter von Kurzkreuzfahrten. DFDS Seaways bietet elf Passagierrouten in der Nord- und Ostsee sowie im englischen Kanal an. Von Deutschland aus werden die Strecken Sassnitz – Klaipeda (bis Ende September 2013) sowie Kiel – Klaipeda angeboten. Das Reiseangebot von DFDS Seaways basiert auf den vier Konzepten der Linienbeförderung, den Pauschalferienreisen, den Minikreuzfahrten und Konferenzreisen. Den reisenden werden attraktive Ziele und eine entspannende Atmosphäre an Bord geboten, neben dem phantastischen maritimen Erlebnis bietet DFDS Seaways den Passagieren außerdem die Möglichkeit des Fahrzeugtransports bei Autoreisen.
Von Kiel aus fährt DFDS Seaways sechs Mal in der Woche in Richtung des litauischen Klaipeda. Die Reise dauert rund 21 Stunden. So gelangt man über Nacht entspannt und ohne Stress ins Baltikum. Für eine geruhsame Reise stehen Kabinen mit Platz für bis zu vier Personen zur Verfügung. Hier kann zwischen zwei Kabinenvarianten gewählt werden. Zur Grundausstattung für diese Kabinen gehören Dusche/WC, Bettwäsche und Handtücher, eine Garderobe mit Kleiderbügel und Spiegel, eine Steckdose nach europäischen Standard und ein Seifenspender. Wer ohne Fahrzeug reist, der kann auf den Fähren der DFDS Seaways einen Ruhesessel in Anspruch nehmen.
An Bord der Schiffe der DFDS Seaways-Schiffe stehen verschiedene Restaurants und Bars, ein Kinderspielzimmer und ein Shop zur Verfügung.

Für die steigenden Umsatzzahlen des Kieler Hafens sind die Aktivitäten von DFDS Seaways nicht unbedeutend. Die gestiegene Attraktivität der Route Kiel – Klaipeda sorgt dafür, dass die Zahlen für Fracht- und Passagieraufkommen im Kieler Hafen ebenfalls gestiegen sind. Das Passagieraufkommen im Kieler Hafen konnte im Jahr 2012 um fast fünf Prozent gesteigert werden. Und auch wenn der Frachtgutumschlag im vergangenen Jahr um ein Prozent zurück ging, trägt DFDS Seaways mit einem gehörigen Anteil dazu bei, den Wirtschaftsstandort Kiel zu stärken.

Die Kommentare sind geschlossen.

Kategorien