Kreuzfahrt ab Kiel weiter attraktiv

Trotz leichtem Rückgang bleibt eine Kreuzfahrt ab Kiel bei Kreuzfahrern beliebt

Auch wenn es im Vergleich zum Vorjahr einen leichten Rückgang an Ankünften, Abfahrten und Schiffen im Kieler Seehafen zu verzeichnen gibt, ist das Interesse an einer Kreuzfahrt ab Kiel ungebrochen. 20 Kreuzfahrtschiffe bei 127 Anläufen sorgen dafür, das mehr als 350 000 Besucher die schleswig-holsteinische Landeshauptstadt bei ihrer Kreuzfahrt ab Kiel besuchen. Zu den häufigsten Gästen gehört in diesem Jahr die “AIDAcara”. Sie macht nahezu in jedem Monat im Kieler Hafen zur Kreuzfahrt ab Kiel fest. Wohlfühlen wird auch auf den Schiffen der AIDA-Flotte groß geschrieben. Auf der “AIDAcara” wird aktive Erholung betrieben, den Gästen stehen großartige Sport- und Wellnessbereiche sowie tolle Angebote auf ihrer Kreuzfahrt ab Kiel zur Verfügung. Angesteuert werden vornehmlich Ziele im skandinavischen Raum und in England.

Auch die Schiffe der schweizerischen Kreuzfahrtgesellschaft Mediterranean Shipping Company (MSC), gehören zum Programm der Kreuzfahrt ab Kiel im Jahr 2013. Die “MSC Musica” und die “MSC Poesia” wurden beide von der italienischen Schauspielerin Sophia Loren getauft. Die kleine “MSC Poesia” besitzt 18 Suiten und 809 Kabinen mit Balkon, 173 Außenkabinen sowie 275 Innenkabinen. Insgesamt finden 3013 Passagiere auf der “MSC Poesia” Platz, die über vier Restaurants, eine Sushi Bar, ein Casino, ein Theater mit 1200 Sitzplätzen und eine Diskothek verfügt.

Kreuzfahrt ab Kiel

Auf dem größeren Schwesternschiff “MSC Musica” finden ebenfalls 3013 Passagiere Platz, die sich auf 13 von insgesamt 16 Decks aufteilen. Die Ausstatttung ist identisch, hinzu kommen noch ein Rauchsalon sowie ein Tennis- und ein Minigolfplatz. Die beiden MSC-Kreuzfahrtschiffe sind bei ihrer Kreuzfahrt ab Kiel auf den Routen von und nach Skandinavien und durch das Baltikum unterwegs.

Die “Costa Pacifica” macht in diesem Jahr viermal auf den Fahrten nach Stockholm und Dover in Kiel Station. Die Kreuzfahrt ab Kiel auf der “Costa Pacifica”, die zur Reederei Costa Crociere gehört, steht wie alle anderen Schiffe der Reederei, ganz im Zeichen der Musikalität. Die Ausstattung der Kreuzfahrtschiffe ist dem Thema Musik gewidmet, in einem eigenen Tonstudio können die Passagiere eigene Lieder aufnehmen.

Die “MS Hamburg” lässt sich in diesem Jahr nur zweimal im Kieler Seehafen zur Kreuzfahrt ab Kiel “blicken”. Ende Mai ging es auf die Rundreise ” Zar Peter und die Schätze des Baltikum”, Ende August geht es bei einer Kreuzfahrt ab Kiel nach Hamburg – allerdings nicht auf direktem Wege. Über Schweden bewegt sich die “MS Hamburg” nach Russland und abermals ins Baltikum, um den Passagieren, Gästen und Besuchern die Schönheit von Land und Leuten näher zubringen und sie mit den verschiedensten historischen Geschehnissen vertraut zumachen.

Die “MS Hamburg”, das neue Flaggschiff der Reederei Plantours, die insgesamt sieben Kreuzfahrtschiffe betreibt, ist 144 Meter lang, 21,5 Meter breit und besitzt einen Tiefgang von maximal nur 5,15 Metern, Damit kann sich das eher kleine Schiff in Gebiete begeben, die den großen “Pötten” der Branche vorenthalten bleiben. 400 Passagiere finden in 197 Kabinen und acht Suiten Platz. Die “MS Hamburg” bietet außerdem sechs Schlauchboote und eine kleine Anzahl von Fahrrädern an, mit denen die Passagiere nach dem Anlaufen eines Ziels Ausflüge und Expeditionen unternehmen können.

Über die “MS Deutschland” müssen nicht viele Worte verloren werden. Das “Traumschiff” ist das einzige Kreuzfahrtschiff, welches unter deutscher Flagge fährt und zweimal in dieser Kreuzfahrtsaison zur Kreuzfahrt ab Kiel einlädt. 520 Passagiere finden auf acht Decks Platz, die an Bord alle Annehmlichkeiten einer Kreuzfahrt zur Verfügung haben.

Luxus wird bei einer Kreuzfahrt ab Kiel auch auf der “Mein Schiff 1” der Reederei TUI Cruises groß geschrieben. Auf sechs Decks mit 307 Innen- und 655 Außenkabinen (davon sind 430 Kabinen mit Balkonen ausgestattet) , finden 1924 Passagiere Platz. Vier Restaurants, sechs Bistros und 13 Bars lassen kaum einen kulinarischen Wunsch offen. Auch das Freizeit- und Sportangebot an Bord ist groß und umfangreich.

Vor dem Antritt einer Kreuzfahrt ab Kiel ist es ratsam, sich einen Überblick über die Parkplatzsituation im Kieler Seehafen zu verschaffen, das Parken in Kiel ist nicht gerade einfach und kann Zeit, Geld und Nerven kosten. Um entspannt in den Urlaub zu starten, sollten sich die Kreuzfahrer in die Obhut der ortsansässigen Dauerparkplatzanbieter begeben, bei denen die Fahrzeuge sicher bis zur Rückkehr stehen. Somit verliert das “Parken in Kiel” zur Kreuzfahrt ab Kiel seinen Schrecken.

Die Kommentare sind geschlossen.

Kategorien