Vorbereitungen auf Kieler Woche 2013 laufen schon auf Hochtouren

Keine Frage: Die Kieler Woche ist seit Jahren der gesellschaftliche Höhepunkt in der Landeshauptstadt Schleswig-Holsteins. Auch die Auflage der Kieler Woche 2013 verspricht wieder Kultur und Sport der Extraklasse. Ein Problem bleibt bei der Kieler Woche jedoch: die Parkplatzsituation.

Auf der Internetseite der Kieler Woche ist es schon zu lesen: Das Programm für die Kieler Woche 2013 steht. Wieder werden die Besucher der Kieler Woche ein Programm aus hochklassigem Sport und erlesener Kultur erleben. Nachzulesen ist dies beispielsweise auf dem Faltblatt für die Kieler Woche, das zum Download auf der Homepage der Kieler Woche bereit steht.Zudem ist das Faltblatt zur Kieler Woche 2013 beispielsweise in der Tourist-Information Kiel im Neuen Rathaus ausgelegt.

Schaut man auf das Angebot der Kieler Woche 2013, so kann man nur eines sagen: Die Veranstalter haben sich erneut übertroffen. Die Kieler Woche startet dieses Jahr am 22. Juni. Für die Regatten der olympischen Boots-Klassen (22. bis 26. Juni) und der internationalen Klassen (27. bis 30. Juni) haben sich bereits Top-Stars aus der ganzen Welt angemeldet.

Nicht fehlen dürfen bei der Kieler Woche 2013 die Open-Air-Konzerte auf der Krusenkoppel sowie die Verleihung des Weltwirtschaftlichen Preises (23. Juni) und des Wissenschaftspreises der Landeshauptstadt Kiel (30. Juni).

Höhepunkt der Kieler Woche 2013 ist sicherlich wieder die große Windjammerparade am 29. Juni, den Abschluss bildet einen Tag später ein Höhenfeuerwerk.

So bunt und vielfältig sich die Kieler Woche dieses Jahr wieder präsentiert, eine Schattenseite bleibt weiterhin bestehen. Die Parkplatzsituation in der Landeshauptstadt Schleswig-Holsteins speziell zur Kieler Woche ist gelinde gesagt: angespannt. Die Organisatoren raten deshalb schon jetzt allen Besuchern ihr Fahrzeug auf den Park-and-Ride-Stellfächen am Stadtrand abzustellen und auf öffentliche Verkehrsmittel auszuweichen.

Doch was machen Kreuzfahrt-Touristen, die in der Zeit der Kieler Woche zu ihrer Seereise ab Kiel starten? Die Park-and-Ride-Stellflächen können sie ja nicht nutzen und auch die normalen Parkplätze in Kiel sind belegt?

Eine Lösung für dieses Problem bieten die privaten Parkanbieter. Die Firma „Parken und Meer“ stellt auch während der Kieler Woche ihre Parkplätze in Kiel für die Kreuzfahrt-Touristen zur Verfügung. Wer also Stress und langes Suchen nach einem Parkplatz zur Kreuzfahrt in Kiel während der Kieler Woche sucht, dem sei das Angebot von „Parken und Meer“ empfohlen.

Zumal es die Möglichkeit gibt, erst sein Auto während der Kreuzfahrt sicher abzustellen und anschließend noch die Kieler Woche zu besuchen, ehe es an Bord zur Seereise geht.

Übrigens: Bereits jetzt gibt es wieder spezielle Briefmarken für die Kieler Woche 2013. Diese können am Informationstresen im Rathaus sowie bei der Tourist-Information im Neuen Rathaus gekauft werden. Zudem haben die Macher der Kieler Woche natürlich auch wieder spezielle Postkarten extra für die Kieler Woche 2013 entworfen. Diese können ebenfalls bereits erworben werden. Und wer sich ein Stück Kieler Woche nach Hause holen möchte, der kann dies mit dem Kieler-Woche-Plakat machen. Für das Motiv in DIN-A2-Form muss der Freund der Kieler Woche fünf Euro bezahlen.

Fazit: Die Kieler Woche 2013 verspricht, wieder ein buntes Fest aus Kultur und Sport zu werden. Die Organisatoren haben einen perfekten Mix ausgearbeitet, der wieder Besucher aus der ganzen Welt anlocken wird.

Die Kommentare sind geschlossen.

Kategorien